In unserer Gemeinschaftspraxis für Naturheilkunde bieten wir:

Hilfe bei Fibromyalgie

Tiefe chronische und diffuse Muskelschmerzen

Der Begriff steht für Muskelfaser – Schmerz, was bereits das zentrale Symptom der Fibromyalgie beschreibt, nämlich tiefe chronische und diffuse Muskelschmerzen, die länger als 3 Monate dauerhaft anhalten. Die Schmerzen treten in mehreren Körperregionen auf, typischerweise jedoch vermehrt in Nacken und mittlerem Rücken. Neben den muskulären Schmerzen leiden viele Patienten auch zusätzlich auch unter Migräne und Kopfschmerzen. Oft werden diese Schmerzen begleitet von Schlafstörungen, die zur Erschöpfung führen (Chronisches Fatigue Syndrom CFS) und Leistungsminderung. Hinzukommen eventuell auch von psychischen Begleiterscheinungen wie psychische Verstimmungen bis hin zur Depression und/oder Angst. Auch dem Reizdarm ähnliche Symptome wie Bauchschmerzen mit Durchfall und/oder Verstopfung können sich einstellen. Andere wieder leiden unter Schmerzen, die einem Harnwegsinfekt ähneln. Eine besondere Variante ist die Fibromyalgie im Gesicht. Hier schmerzen Gesicht und das Kiefergelenk derartig, dass sie diese nur eingeschränkt bewegen können, was Probleme beim Kauen verursacht.

Auch das Symptom der „Restless Legs“ (unruhige Beine) kann dazugehören.

Die Ursache ist weitestgehend unbekannt.

So unterschiedlich die Symptomatik, so individuell die Therapie, angepasst an den Menschen und seine ganz spezielle Situation:

Osteopathie, um die Bewegung und Beweglichkeit wieder herzustellen

Faszientherapie

Ernährungsberatung

– pH – Wert – Regulation

Stoffwechselregulation

Entgiftung

– Schröpfen

Homöopathie

Traditionelle Chinesische Medizin, Akupunktur, Akupressur, Tuina (chinesische Bindegewebsmassage)

– Entspannungstechniken wie Meditation, Autogenes Training

– Bewegungstherapie

– uvm.

Scroll to Top